Wetterrechner

Wetter RechnerIch habe mir im Jänner 2011 einen PC für meine künftige Wetterstation zusammengebaut.

Besonders wichtig war mir, daß der Rechner möglichst stromsparend ist, da er 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr in Betrieb sein soll. Daher habe ich mich für ein lüfterloses System entschieden.

 

Beschreibung der eingebauten Komponenten:

 

Intel D525MW Mainboard:
  • Mini-ITX Mainboard (170mmx170mm)
  • Intel Atom D525 Prozessor (2×1.80GHz)
  • 2 Steckplätze für Einkanal-DDR3 Speicher (1066/800 MHz)
  • Intel NM10 Express-Chipsatz
  • Intel High-Definition-Audio
  • 10/100/1000 Netzwerkschnittstelle
  • bis zu 7 USB Ports (4 externe und 3 über interne Anschlussleiste)
  • 2 SATA Ports
  • PS/2 Anschlüsse für Tastatur und Maus
  • 2 Serielle Schnittstellen (1 x extern und 1 x intern über Anschlussleiste)
  • eine parallele Schnittstelle
  • ein PCI-Conventional-Erweiterungssteckplatz
  • ein PCI-Express Steckplatz für eine Minikarte (z.B. WLAN)
  • ein VGA Anschluss
Western Digital WD5000BUDT Festplatte:

Ich habe mich für diese 2.5″ Festplatte entschieden, da sie für den Dauerbetrieb ausgelegt ist. Sie ist stromsparend, leise und wird nicht sonderlich warm. Es ist eine 500GB Platte geworden, da diese das beste Preis/Leistungsverhältnis hatte und man nie genug Speicherplatz haben kann.

2 x 2GB OCZ SODIMM DDR3 Arbeitsspeicher:

Der Arbeitsspeicher wird von Intel unterstützt, braucht im Vergleich zu anderen RAM’s nur 1.5 Volt und es handelt sich hierbei um eine CL5 Version. Mag sein, daß es auch ein anderer bzw. günstigerer Arbeitsspeicher getan hätte. Aber bisher war ich mit OCZ immer zufrieden und es war zu diesem Zeitpunkt der einzige, der verfügbar war.

Gehäuse MHero-L-R:

Preiswertes Metallgehäuse, daß stehend oder liegend verwendet werden kann. Neben einem SlimLine Laufwerk kann man auch noch eine 3.5″ bzw. eine 2.5″ HDD/SSD einbauen. Hinter der Frontblende befinden sich der Laufwerksschacht, 2 USB Ports und die Audioanschlüsse. Ein 120W Netzteil ist bereits eingebaut, daß über ein 12V Netzteil versorgt wird. An der Rückseite sind Bleche zum herausbiegen für mögliche Erweiterungen. Ich habe bis jetzt eine zweite Serielle Schnittstelle verbaut. Es hat sehr viele Lüftungsschlitze, wodurch das Mainboard schön Frischluft bekommt.

Panasonic SlimLine Slot-In DVD Brenner

WR Teile WR innen WR innen

Verbrauchswerte:

Ich habe auf diesem Rechner Windows7 HomePremium 64bit installiert und brauche 2 Watt im Energie- sparmodus (bedingt durch das Netzteil), ca. 21 Watt im Leerlauf und bisher max. 28 Watt unter Vollast. Gemessen wurde mit einem VOLTCRAFT Energy Monitor 3000.

Anschaffungskosten:

Ich hatte für die Komponenten (Gehäuse, Mainboard, Festplatte, Arbeitsspeicher, DVD-Brenner) meines Wetter Rechners Anfang Jänner 2011 ca. 380 Euro bezahlt. Wenn man ein Sparfuchs ist, könnte man sicherlich das DVD Laufwerk weglassen, eine kleinere Festplatte einbauen und einen günstigeren Arbeitsspeicher nehmen….

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei